20. April 2018, 23:09

Pegida kommt nach Donauwörth

Pegida München hat eine Kundgebung im Ried angemeldet. Wie diese genau ablaufen soll, ist noch unklar. Bild: DRA
Nachdem es in den letzten Wochen deutlicher ruhiger um die Flüchtlingssituation in Donauwörth wurde, kündigt sich nun eine neue Aktion an. Der Münchner PEGIDA-Wortführer Heinz Meyer hat für den Samstag eine Veranstaltung in Donauwörth angemeldet. 
Donauwörth - Für 08:00 Uhr haben die Verantwortlichen die Veranstaltung auf der Altstadtinsel Ried angekündigt. Erwartet wird mit Heinz Meyer auch der Kopf der Bewegung aus München. Diese Nachricht bestätigte uns die Polizeiinspektion Donauwörth, wo die Aktion auch angemeldet wurde. Neben Donauwörth wird auch in Augsburg - hier allerdings am Nachmittag - eine Aktion stattfinden.
Was genau für Aktionen die Aktivisten mit dem Infostand planen ist nicht bekannt. Allerdings sollen wohl Bildschirme und Lautsprecher zum Einsatz kommen. "Erfahrungsgemäß gibt es bei Aktivitäten von politisch rechten Gruppen immer auch Aktivisten von Linken Gruppen," heißt es von der Polizei, welche die Aktion beobachten wird.
Heinz Meyer ist als Sprecher der PEGIDA-Bewegung bereits mehrfach mit dem Gesetz in Konflikt geraten. Er wurde bereits wegen Körperverletzung auf einer Veranstaltung verurteilt. Außerdem steht er als Vorstand des Vereins ""Die Bayerische Schießsportgruppe München" im Visier der Ermittler, die in dem Verein den bewaffneten Arm von PEGIDA München sehen, wie verschiedene Medien berichten. Außerdem wurde ihm im Dezember 2016 verboten, für ein Jahr Reden bei Veranstaltungen von PEGIDA zu halten.