29. September 2017, 09:07

1102 Runden für den guten Zweck

Am Freitag, 22. September fand in Donauwörth der Münsterlauf mit mehr als 136 Teilnehmer statt . Bild: Stephan Kraus-Söllner
Mehr als 136 Teinehmer nahmen am vergangenen Freitag, 22. September beim Münsterlauf in Donauwörth teil. Die Riedlinger Ministranten siegten vor den Trias-Kids aus Harburg. 
Donauwörth  - Der Münsterlauf, ein jährliches Ereignis im Herbst, einst ins Leben gerufen vom Missionsausschuss der Münsterpfarrei, erfreut sich wachsender Beliebtheit. Einst drehte man seine Runden am Sonntagnachmittag rund um die Kirche. Seit ein paar Jahren vom Förderverein Schwester Christina ausgerichtet läuft man ca 1,1 km pro Runde, ausgehend vom Liebfrauenmünster durch die Stadt und den Heilig-Kreuz-Garten. Zeitlich in die Abendstunden verlegt, lieben die Läufer das  besondere Flair mit fast zweihundert Kerzen am Wegesrand. Während und nach der zweistündigen Laufzeit genießen alle Beteiligten eine hervorragende Bewirtung.
Stadtpfarrer und Dekan Robert Neuner sowie Oberbürgermeister Armin Neudert begrüßten die mehr als 136 begeisterten Teilnehmer, die in Gruppen oder als Einzelläufer schon aufgeregt auf die Startfreigabe warteten. Alle waren willkommen, Sportler, Walker, Spaziergänger mit Kinderwagen, Ministranten, Fußballer, Triathleten, Freunde mit Migrationshintergrund und viele mehr.  Das Motto für die einen „Dabei sein ist alles“, für die anderen, soviel Runden wie möglich zu erreichen.
Am Ende holten sich wieder die Riedlinger Ministranten (27) mit 277 Runden den Pokal, gefolgt von den Trias-Kids aus Harburg (28), die sich mit 228 Runden den 2. Platz sicherten. Für den 3. Platz wurde das Team Steiner (16) mit 146 Runden geehrt. Die  besten Einzelläufer: 1. Reinhard  Martin, 19 Runden; 2. Kreppold Thomas, 18 Runden; 3. Seidel Christian, Humburger Christoph , je 17 Runden. Insgesamt wurden 1.102 Runden zurückgelegt.
Der Reinerlös des Münsterlaufs kommt der Arbeit von Schwester Christina in Albanien zu Gute. Ob in der Ambulanz, der Armenhilfe, im Kinder- und Jugendhaus, jeder Euro kommt an. (pm)

Info

Mehr unter www.schwester-christina.de.