7. August 2018, 13:52

Angels auf internationaler Bühne unterwegs

Angels-Centerin Luisa Geiselsöder überzeugt derzeit im Trikot der deutschen U18-Nationalmannschaft bei der EM in Italien . Bild: Thomas Brüning
Im basketball-freien Sommer ist für einige Akteurinnen alles andere als basketball-frei, nämlich dann, wenn sie in Diensten ihres Landes international unterwegs sind. Im Falle der Nördlinger Angels betrifft dies Aleksandra Racic, die mit der serbischen Auswahl derzeit in China weilt. Außerdem bereitet sich Sami Hill mit ihrem Team Kanada auf die Weltmeisterschaften in Spanien vor, die Mitte September beginnen.
Nördlingen - "Nach unseren Informationen ist sie derzeit die einzige Spielerin in der deutschen Bundesliga, die an der WM teilnimmt, einerseits eine große Ehre für die Angels, so einen Hochkaräter in den eigenen Reihen zu wissen, andrerseits der Wermutstropfen, dass Sami dadurch die Teamvorbereitung und wohl auch das erste Saisonspiel verpassen wird. Im Gegensatz zu anderen europäischen Ligen, nimmt die DBBL nämlich keine Rücksicht auf den WM-Spielplan", so der Sportliche Leiter der TH Wohnbau Angels, Kurt Wittmann.
Zwei weitere A-Kader-Athletinnen, Anni Mäkitalo für Finland und Magaly Meynadier für Luxemburg, genießen die seltene Chance, einen freien Sommer zu haben, nachdem ihre Teams für keine Meisterschaft qualifiziert sind. Ganz anders das große Nachwuchstalent der Angels, Luisa Geiselsöder. Die 1,93 m große Nachwuchs-Centerin  läuft Tag für Tag für die deutsche U18-Nationalmannschaft auf, die zur Zeit in Udine, Italien, die Europameisterschaft bestreitet. Luisa hat ihr Team in der Gruppenphase zu zwei Siegen geführt, jeweils zweistellig gepunktet und pro Spiel sechs Rebounds eingesammelt.
Siege gegen Lettland und Slowenien ebneten den Weg ins Achtelfinale, wo die deutsche Auswahl, übrigens mit dem Nördlinger Imre Szittya als Co-Trainer, am Mittwoch um 21 Uhr auf Gastgeber Italien trifft. Die Teamverantwortlichen der Angels wünschen allen international aktiven Spielerinnen viel Erfolg mit ihren jeweiligen Teams und natürlich darüberhinaus, dass alle heil und unverletzt zu Saisonbeginn im Ries aufschlagen. (pm)