17. September 2017, 16:45

Fitnessstudio Rieser Kraftwerk eröffnet

Die Inhaberfamilien Berger und Rommel mit dem Trainerteam, Nördlingens Oberbürgermeister Faul freuen sich über den Start des Rieser Kraftwerks. Bild: Matthias Stark
Wo früher tausend Mitarbeiter Antennen für die Firma Kathrein zusammen gebaut haben, steht nun der Gewerbepark Ritter. Mit der Eröffnung des ersten Unternehmens, des Rieser Kraftwerks am Freitagabend, startet nun eine neue Ära für das Gelände an der Nürnberger Straße.
Nördlingen - Am Vormittag wurde der Anbau, welcher der neue Eingang zum Rieser Kraftwerk ist, noch verputzt, nachmittags gestrichen. "Auf den letzten Metern haben die Mitarbeiter nochmal alles gegeben," so Dirk Berger, einer der Geschäftsführer des Fitnessstudios. Abends um 19:00 Uhr ist alles fertig, das Studio fertig zur Eröffnung. Rund siebzig geladene Gäste kamen um gemeinsam mit den beiden Eigentümerfamilien den Start des Rieser Kraftwerks zu feiern.
Ein Blick in die modern gestaltete Trainingsumgebung. Bild: DRA
Auf rund 1.500 Quadratmetern in der ehemaligen Kantine entstand eine komplett neu konzipierte Trainingsmöglichkeit, die sich an den Amerikanischen Standards orientiert. "Wir trainieren hier nicht nur einzelne Muskeln, sondern ganze Muskelstränge. Der Fokus liegt auf komplexen aber zeitgleich alltagsnahen Bewegungsabläufen," so eine der Trainerinnen bei der Führung durch die Räumlichkeiten, die sich in vier Bereich einteilen lassen. Einerseits gibt es das klassische Fitnessstudio mit Geräten. An diesen schließt sich ein Kursraum an. Als Highlight kann man die Functional-Area bezeichnen, die in einer Loftartigen Halle untergebracht ist und so auch optisch sehr ansprechend wirkt. Zuletzt wurden auch im Außenbereich Trainingsgeräte installiert um Abwechslung in den Trainingsplan zu bringen und neue Reize für das Training zu bringen.
Abgerundet wird das neue Studio von einem Empfang mit Getränkeausgabe und den üblichen Umkleide- und Duschräumen. Die Inhaber haben das ganze Projekt in weniger als zwölf Monaten umgesetzt. Nachdem Ende 2016 die Besichtigung stattfand, wurde Anfang 2017 der Vertrag unterschrieben und in knapp sieben Monaten aus einer Kantine ein Fitnessstudio. Dazu entstanden neue Arbeitsplätze für Trainer und Servicepersonal. Darüber freut sich auch Nördlingens Oberbürgermeister Faul, der die Entwicklung des Kathrein-Geländes weiter beobachten und begleiten wird.
Im Anschluss an den offiziellen Teil luden die Inhaberfamilien die Gäste noch zu einem kalten Buffet ein.