28. November 2017, 09:07

SV Wörnitzstein-Berg und Härtl gehen getrennte Wege

Symbolbild Bild: Pixabay
Der SVW hat sich mit seinem Trainer der 2. Mannschaft auf eine Vertragsauflösung zur Winterpause geeinigt.
Wörnitzstein - Fabian Härtl war seit der Saison 2014/2015 Trainer und führte die Mannschaft gleich in seinem ersten Jahr zum Aufstieg in die A-Klasse. Zuvor war er schon als Trainer und sportlicher Leiter der JFG Donauwörth aktiv. Zur Winterpause liegt das Team in der A-Klasse Nord auf dem 11. Tabellenplatz. "Es ist ein emotionaler Abschied. Ich werde den Verein und die Personen in bester Erinnerung behalten", so Härtl. Da er ein junger Trainer ist und noch viel Energie hat, möchte er sich aber wieder schnellstmöglich neuen Aufgaben widmen. "Fabi hat bei uns jahrelang überragende Arbeit geleistet. Er hat den Verein in einer Weise vorangetrieben, wie es ihm wohl nur die wenigsten zugetraut hätten. Dass es jetzt zur Trennung kommt, tut natürlich weh, muss aber auch als Chance begriffen werden." sagt Alexander Hörmann, Vorstand Fußball beim SVW.
"Wir wünschen ihm für die Zukunft alles Gute und sind uns sicher, dass man sich bald wieder auf den Fußballplätzen der Region wiedersieht." (pm)