6. März 2017, 09:11

Läufer vom TSV Nördlingen mit starker Mannschaft beim Dürrwanger Jedermannslauf

Auf dem Foto kurz vor dem Start von links: Carina Kienle, Brigitte Radajewski, Hans Niederhuber, Helene Schröder, Birgit und Claudius Hingst Bild: Lauftreff TSV Nördlingen
Jubiläumslauf mit Teilnehmerrekord auf allen Strecken
Dürrwangen/Nördlingen - Die Volleyball-Abteilung des TSV Dürrwangen (bei Dinkelsbühl) veranstaltete am vergangenen Sonntag bereits zum zehnten Mal den Jedermannslauf "Zur Alten Kappel". Der Jubiläumslauf fand diesmal nicht im Juni, sondern bereits Anfang März statt, weshalb wohl die Teilnehmerzahl erheblich zunahm, insbesondere von ambitionierten Läufern. Neben dem Hauptlauf über 10 Kilometer wurde noch ein Schüler- und Jugendlauf über 1,3 Kilometer, sowie eine Lauf- und Walkingstrecke über 5 Kilometer angeboten, deren Teilnehmerzahl auch einen neuen Rekord aufstellte.
Bei leichtem Wind, teilweise Sonnenschein und Temperaturen um die 6 Grad erfolgte pünktlich um 10 Uhr der Startschuss des Hauptlaufes über 10 Km und für den 5 Km-Lauf. Die anspruchsvolle Strecke führte auf Asphalt-, Kies-, Wald-, Feld- und Wiesenwegen zuerst an der "Alten Kappel" vorbei, durch Wälder und Gras, an mehreren Weihern vorbei, bergauf und bergab zurück zum Dürrwanger Sportgelände.
Den 5 Km-Lauf gewann Bernd Wolfschläger, der Sieger des letztjährigen 10-Km Laufes von der TSG 08 Roth in 18:20 Minuten, schnellste Frau war Mirka Sonntag von der Arriba Göppersdorf in 22:17 Minuten.
TSV Nördlingen mit starker Mannschaft und Spitzenzeiten dabei
Bei der Zehn-Kilometer-Strecke siegte Florian Holzinger von der TUS Feuchtwangen in 34:37 Minuten. Erste Frau war Daniela Unger von Gundelfingen GO in 43:18 Min., nur 3 Sekunden vor Birgit Hingst vom TSV Nördlingen. Unter den 60 Finshern waren auch sechs Läuferinnen und Läufer vom TSV Nördlingen, die in folgenden Spitzenzeiten die Zielliene überquerten: Birgit Hingst 43:21 Min. (2. Frau, 2. AK W30), Claudius Hingst 43:22 Min. (19. Gesamtwertung, 4. AK M30), Hans Niederhuber 44:04 Min. (23. GW, 1. AK M60), Carina Kienle 46:48 Min. (5. AK W30), Brigitte Radajewski 53:54 Min. (1. AK W50) und Helene Schröder 53:55 Min. (3. AK W40). Weitere Ergebnisse unter www.joergbehrendt.de.
Die Veranstaltung war von der Vorbereitung bis zur Verpflegung und abschließenden Siegerehrung unter der Leitung von Franz-Josef Heller hervorragend organisiert, so dass die sechs Schwaben nächstes Jahr gerne wieder ins benachbarte Frankenland kommen.
Der nächste Lauf der Nördlinger Läufer ist der erste Lauf der diesjährigen Ostalb-Laufcupserie in Rosenberg am 11. März. (pm)