25. Juli 2017, 15:22

Freie Fahrt durch Daiting

Strahlende Gesichter bei der Einweihung der neuen Ortsdurchfahrt in Daiting. (BIld: Matthias Stark) Bild: DRA
Nach rund einjähriger Bauzeit ist der Ausbau der Kreisstraße durch das Dörfchen Daiting beendet. Mit einem kleinen Festakt wurde die Straße heute dem Verkehr übergeben. 
Daiting - "Viele Straßen führen nach Rom und nur wenige nach Daiting. Deshalb sind diese wenigen besonders wichtig für uns," erklärt Bürgermeister Roland Wildfeuer beim Festakt zur Eröffnung der Kreisstraße. Doch zuerst stand Landrat Stefan Rößle am Rednerpult und freute sich mit den zahlreichen Gästen und Anwohnern darüber, dass der Verkehr nun endlich wieder rollt. Rößle betonte, dass man hier von Anfang an auf alle Belange eingegangen sei und deshalb die Straße sehr aufwändig war. "Auf der gesamten Länge haben wir die Straße auf sechs Meter Breite ausgebaut, außerdem einen Fußgängerweg und
Die Ussel fließt gemächlich durch Daiting. Im Extremfall schwillt der Bach aber an und die Uferbefestigung muss auch den reißenden Wassermassen stand halten. Bild: Matthias Stark
einen Sicherheitsstreifen zur Ussel angelegt," erklärte der Landrat. Die Ussel war auch der Grund, warum die Baumaßnahme sehr teuer wurde. Das eigentlich gemächlich fließende Bächlein sorgt nach Starkregenfällen für die Entwässerung der Region und entwickelt sich zu einem reißenden Strom. Um die Straße ausbauen zu können, musste eine Stützmauer zum Gewässer hin errichtet werden. Mit 940.000 Euro war diese der größte Posten der Baustelle, die insgesamt 1,66 Millionen Euro kostet und damit im Kostenrahmen blieb. Weitere 540.000 Euro kostete die Kreisstraße, weitere 180.000 Euro wurden für den Fußweg fällig. Die Planungen wurden im Tiefbauamt des Landratsamts durchgeführt, was Rößle nochmals ausdrücklich lobte.
Daitings Bürgermeister Roland Wildfeuer bedankte sich bei allen, die den Ausbau und damit die verbesserte Sicherheit im Ort möglich gemacht haben. Ausdrücklich lobte er die Grundstücksbesitzer, die bereit waren Grund für den Ausbau abzutreten. In seiner Rede mahnte er aber auch an, dass die neue Straße nicht zur Rennstrecke verkommen soll und bat um angepasste Geschwindigkeit.
Zuletzt wurde die Straße nach dem kirchlichen Segen feierlich eröffnet. Im Anschluss fand ein gemeinsames Mittagessen in einem örtlichen Gasthaus statt, während der Verkehr über die neue Ortsdurchfahrt rollen konnte.