12. Dezember 2016, 13:42

Weinnachtsfeier: Schlemmermenü und Geschenke die keiner braucht - oder vielleicht doch?

Bild: DRA
Weihnachtsfeiern - die am Freitagabend war für mich die vierte in der vergangenen Woche. Erst eine Nikolausfeier mit Kindern, dann die vom Verein, ein Adventskaffeenachmittag mit Freundinnen und am Abend
Weihnachtsfeiern - die am Freitagabend war für mich die vierte in der vergangenen Woche. Erst eine Nikolausfeier mit Kindern, dann die vom Verein, ein Adventskaffeenachmittag mit Freundinnen und am Abend dann die jährliche Weihnachtsfeier mit unserem Team von Donau-Ries-Aktuell.
Weihnachtsstress und Termine in Hülle und Fülle, darüber klagen so viele in der Vorweihnachtszeit. Klar, manchmal ist es schwierig alles unter einen Hut zu bringen, aber es ist jetzt einfach auch die Zeit, in der man sich trifft, das Jahr Revue passieren lässt und zusammen kommt. Bei der Weihnachtsfeier mit den Kollegen finde ich es schön, dass man mal einen Abend nicht über geschäftliches spricht, sondern ganz locker beisammen sitzt und sich auch privat besser kennen lernt. Wobei ich ja sagen muss, dass sich unser Team so wie so gut versteht und zum Teil auch privat befreundet ist. Lustig geht´s bei uns auch immer zu - dann könnt ihr euch ja vorstellen, wie so ein Abend mit gutem Essen und Trinken abläuft.
Bild: DRA
Schon im letzten Jahr haben wir im Restaurant Riesling in Nördlingen gefeiert und wurden dort richtig lecker bekocht. Auch diesmal stand ein 5-Gänge-Menü auf dem Speiseplan und schon als ich von den Gerichten in der Einladung gelesen hatte, lief mir das Wasser im Mund zusammen.
Besonders schön ist, dass sich die Köche im Riesling für jeden Geschmack individuell etwas einfallen lassen. Gerade bei uns im Team ist nämlich vom Fleischliebhaber bis zum Veganer alles vertreten. Die Gastfreundschaft, der Service und das Ambiente gefallen mir im Riesling außerdem immer wieder richtig gut. Die Mischung aus rustikal und schick und traditionell und modern, machen das Restaurant wirklich einzigartig.
Bild: DRA
Besonders gefreut hat uns, dass unsere neue Kollegin Nina auch mit uns gefeiert hat. Sie hat noch gar nicht richtig angefangen bei uns zu arbeiten, aber die Weihnachtsfeier schon mal mitgemacht - das ist doch ein guter Einstand, findet ihr nicht? Sie wird sich euch vielleicht in einem der nächsten Blogs auch noch persönlich vorstellen. Dann erfahrt ihr, für was sie im Donau-Ries-Aktuell Team künftig zuständig sein wird.