20. September 2018, 08:42

22.000 Quadratmeter vermietet

Mittlerweile sind alle 22.000 Quadratmeter des Gewerbeparks Ritter vermietet. Bild: Matthias Stark
Am 20. Oktober 2015 schlug die Nachricht ein wie eine Bombe. Kathrein schließt seinen Standort in Nördlingen, rund 900 Mitarbeiter verlieren ihren Arbeitsplatz. Das alles ist mittlerweile Geschichte. Der Ritter Gewerbepark boomt und mittlerweile sind alle 22.000 Quadratmeter vermietet.
Nördlingen - Gut gelaunt sitzen einige Mieter und Ernst Ritter im ehemaligen Besprechungsraum der Firma Kathrein. Der Eigentümer und Vermieter hat zu einer Pressekonferenz geladen. Er möchte über die aktuelle Situation und den Ausblick am Gewerbepark sprechen, außerdem den Tag der offenen Tür am 29. September ankündigen. "Rund 18 Monate nach dem Start des Gewerbeparks im Februar 2017 sind nun alle Flächen vermietet. Der letzte Mietvertrag wurde mit der Firma Carbotek Systems geschlossen: Das Unternehmen vergrößert seine Fläche von 200 auf nun 900 Quadratmeter," so Vermieter Ernst Ritter. "Das ist für uns alle ein großer Erfolg. Es haben sich insgesamt 40 Firmen mit Flächen zwischen 50 und 8.000 Quadratmeter eingemietet und bieten einen bunten Mix an Unternehmen. Alle Unternehmen profitieren von der guten Infrastruktur wie dem High-Speed-Internet und den niedrigen Nebenkosten", erklärt Ritter.
Auf der Fläche wurden insgesamt rund 500 Arbeitsplätze geschaffen. Neben Kleinunternehmen sind auch Firmen mit 50 bis 60 Mitarbeitern darunter. Darauf ist Ernst Ritter besonders stolz. "Wir haben es geschafft, die Vermietung großer Flächen an Logistiker zu vermeiden. Stattdessen schaffen wir es, hier High-Tech-Firmen und Dienstleister ebenso anzusiedeln wie Produktionsfirmen," sagt er.
Kommt ein Neubau?
Laut Ernst Ritter stehen namenhafte Firmen aus der Region auf der Warteschlange. "Theoretisch könnten wir sofort 30.000 Quadratmeter vermieten. Aber wir wollen keine Logistiker. Die brauchen viel Fläche und schaffen wenig Arbeitsplätze," so Ritter.  "Wir haben uns zuletzt dafür entschieden, an die Firma VARTA Flächen zu vermieten. Das sind nun 1.000 Quadratmeter. Hier werden 50 bis 60 Mitarbeiter zum Jahresende die Speicherfertigung in unserem Gewerbepark aufnehmen," erklärt Ernst Ritter. Laut dem Vermieter habe man zugunsten von VARTA,  Firmen wie Strenesse oder auch Valeo abgesagt. "Aus diesem Grund planen wir einen Neubau entlang der Nürnberger Straße. Wir haben vor, die Fläche von 22.000 Quadratmeter auf 44.000 zu verdoppeln. Mit unserem 62.000 Quadratmeter großen Grundstück haben wir dafür noch genügend Platz und es bleibt genügend Parkraum und Grünflächen.
In Gesprächen mit der Stadt Nördlingen wurde das Thema Neubau bereits angesprochen. Laut Ritter wurde dabei auch die Möglichkeit einer zweiten Zufahrt auf das Gelände an der Nürnberger Straße durch Oberbürgermeister Herrmann Faul in Aussicht gestellt. Bisher wurden neben dem Kaufpreis rund 500.000 Euro durch die Familie Ritter investiert.
Tag der offenen Tür
Am 29. September 2018 öffnet der Gewerbepark Ritter seine Türen für die Besucher. Soweit es den Firmen möglich ist, werden sich diese mit verschiedenen Aktionen beteiligen. Die Eröffnung findet um 10:00 Uhr unter Anwesenheit der lokalen Politprominenz statt. Bis 16:00 Uhr haben die Besucher Zeit, einen Blick auf das Gelände und in die Räumlichkeiten zu werfen, sowie sich über die Firmen zu informieren.