18. Oktober 2016, 08:22

4SELLERS wächst weiter

Die Lösung 4SELLERS | CarryPick ist eine komplett neue Sparte bei dem Rainer IT-Spezialisten. Bild: 4Sellers
Seit der Gründung der 4SELLERS | logic-base GmbH und der Entwicklung der E-Commerce-Software 4SELLERS gab es nur einen Weg: nach oben. 2013 kam dann eine interne Umstrukturierung und es war etwas ruhig um die Firma geworden. Doch hinter den Kulissen geht es weiter aufwärts.
Rain – Die Firma 4SELLERS
logic-base GmbH vergrößerte sich stetig, das konnte man schon Anfang des Jahres sehen. Mit einer groß angelegten Kampagne warb das Unternehmen um neue Mitarbeiter. In einigen Tagen eröffnet die Café- und Cocktaillounge „La Piazza“ bei 4SELLERS
logic-base GmbH seine Pforten. Grund genug einmal zu fragen, wie es um die IT-Firma steht.
Der Besuch bei 4SELLERS ist diesmal doppelt spannend. Wir treffen uns in der neuen Marketing-Sitzecke. Seit meinem letzten Besuch hat sich einiges geändert. Ich sitze in einer gemütlichen Sofaecke, auf einem Podest mit Jochen Schmidt, Kreativdirektor, und der Marketingleiterin, Katharina Klein, und wir sprechen über die aktuellen Ereignisse im Unternehmen.
„Die Entwicklung bei 4SELLERS ist gut. Wir haben mittlerweile 145 Mitarbeiter, davon sind 21 Azubis in unterschiedlichen Lehrjahren. Damit gehören wir zu den drei größten Ausbildungsbetrieben für Fachinformatiker in Schwaben,“ erklärt Jochen Schmidt. In diesem Sommer wurden acht neue Auszubildende eingestellt, die ihr erstes Jahr in der 4SELLERS-Akademie verbringen und dort das Grundwissen vermittelt bekommen. Anschließend geht es dann direkt in die Entwicklerteams, wo sie mit noch mehr Praxisbezug weiter ausgebildet werden. „Wir sind sehr stolz auf unser Ausbildungsprogramm, das für uns ein strategisch wichtiger und zukunftsrelevanter Bereich ist“ so Katharina Klein.
In den letzten Monaten ist außerdem eine komplett neue Produktsparte hinzugekommen. Gemeinsam mit der Swisslog AG bietet 4SELLERS nun seinen Kunden auch noch eine innovative Logistiklösung an. „Unsere Software hilft Kunden, ihre Umsatzpotenziale zu steigern, Prozessabläufe zu optimieren und zu automatisieren. Häufig ist jedoch der Versand der Flaschenhals, an dem das Wachstum stockt. Hier greifen wir mit unserem Logistiksystem 4SELLERS
CarryPick* ein. Unsere Kunden bekommen von uns eine Komplettlösung mit allen dazugehörigen Komponenten – die Software, die mobile Lagerregale, die Transportroboter und multifunktionale Arbeitsstationen. Dank der Auswertbarkeit der Datenbasis können wir genau sagen, welche Produkte häufig zusammen bestellt werden und damit für optimierte Arbeitsabläufe sorgen“ erklärt Jochen Schmidt. „Als Beispiel kann man sagen, dass eine Taschenlampe und passende Batterien in der Regel zusammen bestellt werden und im Idealfall ins selbe Regal eingelagert werden“. Die Software von 4SELLERS verknüpft die Steuerung der Roboter mit dem hauseigenen Warenwirtschaftssystem und schafft somit Synergien, die Prozessoptimierung und Zeitersparnis. „Die Roboter ersetzen keine Menschen im Lager. Die Kommissionierer sparen sich die Laufwege und arbeiten gesundheitsschonender, weil die Ware zu ihnen kommt und nicht sie die Ware holen müssen. Durch Automatisierung der Abläufe und Einsatz diverser Assistenzsysteme an den Arbeitsstationen kann mit gleicher Mitarbeiteranzahl deutlich mehr Versandvolumen erzielt werden“ betont Katharina Klein. Das Projekt wird gerade bei einem Großkunden mit über 2.000 Versendungen am Tag eingeführt. Die ersten Rückmeldungen aus den Produktvorstellungen auf Messen oder bei bestehenden Kunden sind ebenfalls sehr gut. Insgesamt hat das 4SELLERS Team über 18 Monate sehr wertvolle Erfahrungen mit dem neuen System gesammelt und eigenes Logistik-Know-How ausgebaut. Das angefügte Video zeigt gut, wie das neue System funktioniert. Gebaut werden die Roboter von Grenzebach in Hamlar.
Marketingleiterin Katharina Klein informiert uns bei unserem Besuch außerdem darüber, dass man in Aachen einen neuen Standort eröffnet hat. Hier sitzt ein Team, bestehend aus sechs Mitarbeitern, die Neukunden-Projekte betreuen. In Leipzig sind es mittlerweile über zwanzig Mitarbeiter. Außerdem wächst die Software 4SELLERS weiter. „Wir binden nahezu jede Woche neue Funktionen ein, beispielsweise Marktplatz-Anbindungen oder andere Partnerlösungen, die unsere Software sinnvoll ergänzen. Das eigenentwickelte Shopsystem befindet sich in der dritten Generation, der Funktionsumfang nimmt stetig zu und somit setzen unsere Kunden jedes Jahr über 2 Mrd. Euro über unsere Lösung um“.
Ein komplett neues Metier, außerhalb der Softwarebranche, wird nun der Gastronomie-Bereich. Dieser befindet sich im stilvollen runden Zwischenbau und hat den klangvollen Namen „La Piazza“. „Mittags nutzen wir das Gebäude als Firmencafeteria und Kantine. Hier wird für leibliches Wohl der Mitarbeiter gesorgt und es dient als ein zentraler Treffpunkt. Von Donnerstag bis Samstag ab 19 Uhr werden diese Räumlichkeiten der Öffentlichkeit zur Verfügung stehen. Die Café- und Cocktaillounge wird neben den leckeren Cocktails auch kleine Speisen anbieten“ erklärt Jochen Schmidt. Außerdem befindet sich im Obergeschoss ein moderner Konferenzraum mit 130 Sitzplätzen und Platz für bis zu 200 Personen, der – ebenso wie die Lounge – für Veranstaltungen gemietet werden kann.
Die Eröffnung der Lounge findet am 26.10.2016 ab 19:00 Uhr statt.
*In Kooperation mit Swisslog
Matthias Stark
Matthias Stark , Donau-Ries-Aktuell

Geschäftsführer und Gründer. Immer direkt vor Ort wenn etwas passiert, auch in der Nacht. Verantwortlich für den Anzeigenvertrieb. Bespricht dienstliches gerne bei einem Arbeitsessen. Katzenliebhaber. Hat ein Faible für antike Holzmöbel. Bringt Tochter und Hund gerne mit ins Büro.

Telefon: 0 90 80/9 23 92-10