5. September 2017, 22:51

Die DONAURIES-Ausstellung ist eröffnet

Die DONAURIES-Ausstellung 2017 ist eröffnet. Die Ehrengäste schnitten das Band durch. Bild: Matthias Stark
Am morgigen Mittwoch öffnen sich die Tore der 17. DONAURIES-Ausstellung für die Besucher. Bereits am Dienstagabend wurde die Ausstellung allerdings in einem feierlichen Rahmen mit zahlreichen Ehrengästen eröffnet. 
Donauwörth - Um 17.00 Uhr war das Bewirtungszelt auf der DONAURIES-Ausstellung bereits komplett gefüllt. Zahlreiche Bürgermeister und Kreisräte, ebenso die Vorstände von Banken, Institutionen und Schulen waren gekommen, um gemeinsam die diesjährige Ausstellung zu eröffnen. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung von der Donauwörther Stadtkapelle.
Landrat Stefan Rößle betonte in seiner Eröffnungsrede die Stärken der Region und bedankte sich gleichzeitig bei allen Ausstellern für ihre Teilnahme. Mit rund 360 Ausstellern, davon stammen rund 60% direkt aus dem Landkreis, erwartet die Besuche rein bunter Branchenmix. Seine Rede beendete der Landrat mit einem Zitat von Josef Schmid, dem Organisator und Ausrichter der Ausstellung. "Die DONAURIES-Ausstellung ist einzigartig."
Im Anschluss an die Rede von Stefan Rößle fand ein Podiumsgespräch statt. Neben dem Landrat waren Oettingens Bürgermeisterin Petra Wagner, Donauwörths Oberbürgermeister Armin Neudert und der Vorsitzende der IHK-Regionalversammlung Franz Leinfelder auf der Bühne und sprachen über die Chancen des Ländlichen Raums im Wettbewerb mit den Großstädten. Mirko Zeitler von rt1.nordschwaben fungierte als Moderator der Gesprächsrunde.
Nach rund einer Stunde wurde der gemeinsame Rundgang durch die Hallen gestartet. In drei Gruppen wurde die Ausstellung erkundet. Im Anschluss wartete im Bewirtungszelt ein Abendessen für die Gäste.