8. Februar 2017, 17:04

Hopf Packaging investiert am Standort Nördlingen

Seit einigen Tagen sind die neuen Spritzgussmaschinen im Werk in Nördlingen im Einsatz. Bild: Hopf Packing GmbH
Wenn ein Unternehmen an seinem Standort investiert, sind das gute Nachrichten für die Gemeinde und die Mitarbeiter. Heute gibt es solche Nachrichten. Die Hopf-Packaging GmbH hat neue Maschinen angeschafft und damit den Standort im Ries gestärkt. 
Nördlingen -  Hopf investiert in hochmoderne Anlagen mit einem Investitionsvolumen in Höhe von 500.000 Euro. Die neue Maschinengeneration verbraucht ca. 50 Prozent weniger Energie bei gleichzeitig besserer Produktionsqualität. Der geringere Ausschuss schont die Ressource „Rohstoff“. Weitere Vorteile sind geringere Rüstzeiten und flexiblere Einsatzmöglichkeiten in der Werkzeugbestückung. Mit der Integration einer neuen Robotergeneration ist eine hohe Reproduzierbarkeit in der Fertigung gewährleistet. Begleitend hierzu wurden neue Kühlaggregate angeschafft, die wesentlich kürzere Kühlungszeiten ermöglichen. Die neue Technologie ist schnell erlernbar und wird von den Mitarbeitern gerne aufgenommen.
Der Dekorationsbereich wurde durch eine neue Siebdruck-/Prägeeinheit erweitert. Die Vorteile sind auch hier ein geringerer Energieverbrauch, flexiblere und schnellere Rüstmöglichkeiten verbunden mit einfacher Handhabung bei stabilen und sehr guten Produktionsqualitäten. Mit diesen Investitionen geht Hopf zukunftsorientiert in das neue Geschäftsjahr und sieht sich für die ständig wachsenden Anforderungen an Energieeffizienz, Schonung von Ressourcen und die stetig wachsenden Anforderungen der Kunden an Qualität und Flexibilität auf einem guten Weg.
Umfangreiche Investitionen in weitere Modernisierungsprojekte und die Entwicklung neuer Produkte sind für 2017 im Verbund mit dem Partnerunternehmen Siepe GmbH in der Umsetzungsphase. Damit wird sichergestellt, dass Hopf als ein mittelständisches Industrieunternehmen mit hohem Spezial-Know-how im Spritzguss, im Extrusionsblasen wie auch in der Dekoration mit Siebdruck und/oder Prägung, nicht nur seine Wettbewerbsstellung im Markt der Kunststoffverpackungen festigt, sondern seine Marktposition mit der Siepe GmbH zusammen weiter ausbaut - und damit Standort und Arbeitsplätze in Nördlingen sichert. (pm/ms)
Matthias Stark
Matthias Stark , Donau-Ries-Aktuell

Geschäftsführer und Gründer. Immer direkt vor Ort wenn etwas passiert, auch in der Nacht. Verantwortlich für den Anzeigenvertrieb. Bespricht dienstliches gerne bei einem Arbeitsessen. Katzenliebhaber. Hat ein Faible für antike Holzmöbel. Bringt Tochter und Hund gerne mit ins Büro.

Telefon: 0 90 80/9 23 92-10