12. Dezember 2016, 17:09

Monheim: Bühler-Motor investiert in Standort

Der Standort der Firma Bühler in Monheim. Bild (Bühler Motor) Bild: DRA
Gute Nachrichten für Monheim, Landkreis Donau-Ries: Bühler Motor investiert in die Erweiterung seines deutschen Produktionsstandorts. Die Produktionsflächen werden um 2.000 qm und die Fläche für Technik
Gute Nachrichten für Monheim, Landkreis Donau-Ries: Bühler Motor investiert in die Erweiterung seines deutschen Produktionsstandorts. Die Produktionsflächen werden um 2.000 qm und die Fläche für Technik und Verwaltung um 1.000 qm erweitert.
Bis Anfang 2018 sollen die neuen Gebäude bezugsfertig sein, gerade rechtzeitig zum Serienanlauf einer Reihe zukunftsweisender Produkte für die Automobilindustrie.
„Monheim ist ja schon bisher unser wichtigster Automotive-Produktionsstandort aus dem wir insbesondere unsere europäischen Kunden versorgen. Mit der Erweiterung bauen wir diese Stellung aus, so dass Monheim auch in Zukunft eine tragende Rolle im Zusammenspiel unserer zehn internationalen Standorte spielen wird“, so Peter Muhr, President & CEO der Bühler Motor Gruppe.
Führende Automobilhersteller und Zulieferer verlassen sich weltweit auf Bühler Motor als Systemlieferanten. Maßgeschneiderte mechatronische Antriebssysteme mit Gleichstrom-Elektromotoren als Herzstück sind die große Stärke des Traditionsunternehmens. Bühler-Lösungen spielen eine treibende Rolle bei der Steigerung der Energieeffizienz des Automobils, beim sogenannten Segeln, bei Start/Stopp-Anwendungen, aber auch beim voll-hybriden oder vollelektrischen Fahren, z. B. zur Kühlung der Batterien während des Ladevorgangs. Auch bei der Abgasnachbehandlung von Dieselmotoren sind Bühler-Antriebe im Einsatz.
„Für anspruchsvolle und innovative Produkte können und wollen wir auf Deutschland als Produktionsstandort nicht verzichten. Im Gegenteil, die große Erfahrung und Expertise unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hat uns überzeugt und letztendlich die Eigentümerfamilie Furtwängler dazu bewogen, erheblich in die Erweiterung des heimischen Standorts zu investieren“, unterstreicht Peter Muhr.
Die Planungs- und Genehmigungsverfahren sind weitgehend abgeschlossen. Die Bauarbeiten beginnen sobald als möglich im Frühjahr 2017.
Matthias Stark
Matthias Stark , Donau-Ries-Aktuell

Geschäftsführer und Gründer. Immer direkt vor Ort wenn etwas passiert, auch in der Nacht. Verantwortlich für den Anzeigenvertrieb. Bespricht dienstliches gerne bei einem Arbeitsessen. Katzenliebhaber. Hat ein Faible für antike Holzmöbel. Bringt Tochter und Hund gerne mit ins Büro.

Telefon: 0 90 80/9 23 92-10