15. März 2019, 11:53

Neue Ladestation für E-Bikes in Nördlingen

Tapfer im Regen: Die Vorstellung der neuen Ladestation neben dem Schaukasten am Hotel Sonne fand am Donnerstag bei unwirtlichem Wetter statt. Bild: Max Bosch
Seit Donnerstag ist Nördlingen für E-Biker noch ein Stück attraktiver: Mitglieder des Stadtrats, Vertreter der Stadtverwaltung, von EnBW ODR und Oberbürgermeister Hermann Faul enthüllten eine neue Ladestation für Elektrofahrräder. Ab sofort können alle, die den Akku ihres E-Bikes laden möchten, diesen Service kostenlos nutzen.

„Wir haben in Nördlingen einen Bedarf an E-Bike-Ladestationen“, meinte Hermann Faul bei der Vorstellung der Station, die sich neben dem Schaukasten am Hotel Sonne befindet. Der Anteil an Radlern unter den Nördlingen-Touristen sei groß, und der Markt für E-Bikes wachse. Mit kostenlosen Ladestationen solle daher die Attraktivität der Stadt für diese Zielgruppe weiter gesteigert werden, so der Oberbürgermeister.

Für den sukzessiven Aufbau von sechs solchen Stationen in der Kernstadt sind 57.000 Euro im Haushalt vorgesehen. Die fünf anderen Standorte müssen noch endgültig festgelegt werden, im Gespräch sind z.B. der Eugene-Shoemaker-Platz, der Weinmarkt, die Alte Schranne und weitere Orte. Egal, wo die Stationen schließlich hinkommen: „Es wird eine gute Entscheidung für die Stadt werden“, so Hermann Faul.

Und so funktioniert’s: Um seinen Akku zu laden, muss man an der Station eine Box wählen. In dieser befindet sich eine Ladebuchse, an der man mit seinem eigenen Kabel seinen Akku anschließen und einsperren kann. Dazu legt man am Bedienfeld eine frei wählbare PIN fest, mit der man sein Fach nach der Ladung wieder aufsperren und den Akku entnehmen kann. Das beste daran: Die Ladung ist völlig kostenlos.

Von unserem Redaktionspartner Wochen- und SonntagsZeitung. (MAB)