28. März 2018, 15:22

Projekt „12-Familien-Haus“ in Harburg vorgestellt

Das Bauunternehmen Abenstein, das bereits sehr erfolgreich seine Visitenkarte
mit dem Bau einer Seniorenwohnanlage inmitten der Wörnitzstadt hinterlassen hat, plant
nun in direkter Nähe den Neubau eines modernen 12-Familien-Hauses . Bild: Thomas Deuter
Derzeit laufen die Planungen für den Bau eines 12-Familien-Hauses auf Hochtouren, der Baubeginn ist für Sommer 2018 vorgesehen. Zu einer Informationsveranstaltung hierzu lud vor Kurzem die Sparkasse Donauwörth in das Harburger Gemeindehaus ein.
Harburg - Wie attraktiv die Stadt Harburg ist, zeigt sich auch an ihren Ansprüchen für komfortables Wohnen. Das Bauunternehmen Abenstein, das bereits sehr erfolgreich seine Visitenkarte mit dem Bau einer Seniorenwohnanlage inmitten der Wörnitzstadt hinterlassen hat, plant nun in direkter Nähe den Neubau eines modernen 12-Familien-Hauses. Im Rahmen einer Informationsveranstaltung, zu der die Sparkasse Donauwörth in das Gemeindehaus einlud, konnten die zahlreich interessierten Besucher wissenswertes über das Projekt, dessen Baubeginn für Sommer 2018 vorgesehen ist, erfahren.
Nach der Begrüßung durch Sparkassen-Gebietsdirektor Erich Meyer stellte Bürgermeister Wolfgang Kilian den aktuellen Stand der städtischen Planungen in den Mittelpunkt. Dabei bekräftigte er mit Freude die Entscheidung, in zentraler Lage und mit bewährten Partnern einen weiteren Baukörper zu errichten. Geschäftsführer Engelbert Steinle (Abenstein) präsentierte im Anschluss die energieeffiziente Bauweise und die hochwertige Ausstattung der 12 barrierefreien Wohnungen, deren Geschosse durch einen Aufzug verbunden sind. Hansjörg Müller, der für das Gebäude die Hausverwaltung übernehmen wird, erläuterte anschließend deren vielfältigen Aufgabenbereich. Zu guter Letzt gab Geschäftsstellenleiter Franz-Xaver Bach noch wertvolle Tipps zur Finanzierung der Wohnungen, die von der Sparkasse in Harburg vermittelt werden. Danach standen die Referenten für Fragen zur Verfügung, bevor zum Imbiss eingeladen wurde. Unser Bild zeigt von links: Reiner Losert (Immobilienfinanzierung), Geschäftsstellenleiter Franz-Xaver Bach, Bürgermeister Wolfgang Kilian, Simone Schmid (Immobilienberatung), Geschäftsführer Engelbert Steinle (Bauträger Abenstein), Hansjörg Müller (Hausverwaltung), Gebietsdirektor Erich Meyer und Armin Raimann (Immobilienberatung). (pm)