18. November 2020, 17:00

Sparkasse Dillingen-Nördlingen schließt fünf Geschäftsstellen

Unter anderem schließt die Sparkassengeschäftsstelle im Nördlinger Steigweg. Bild: Matthias Stark
Die Sparkasse Dillingen-Nördlingen schließt in den nächsten Tagen mehrere Geschäftsstellen. Welche Filialen betroffen sind und was das für die Mitarbeiter bedeutet

"Die Entwicklung der Kundenwünsche zeigt weiterhin eine Erhöhung der Nachfrage nach kompetenter und individueller Beratungsleistung. Gleichzeitig nimmt die Nutzung der Kanäle Internet, Telefon und Selbstbedienung für die Erledigung von Serviceaufträgen (z. B. Überweisungen, Daueraufträge einrichten, usw.) stetig zu. Bereits heute werden 90 Prozent des von der Sparkasse Dillingen-Nördlingen ausgegebenen Bargelds über Geldautomaten ausbezahlt und 86 Prozent des Zahlungsverkehrs über das Internet und damit bargeldlos abgewickelt", heißt es in einer Pressemitteilung der Sparkasse Nördlingen-Dillingen

In den vergangenen Jahren hätte die Sparkasse "umfangreiche bauliche und technische Investitionen" in ihren Geschäftsstellen getätigt – zuletzt umfangreiche Investitionen in der Niederlassung in Nördlingen. Im Jahr 2019 und 2020 wurden zwei weitere SB-Geschäftsstellen in Dillingen (Spengler-Parkplatz) und Nördlingen (Maria-Penn-Straße) eröffnet.

Onlinebanking wird stark genutzt

Doch unter anderem durch die intensive Nutzung des Onlinebankings und die telefonische und digitale Erledigung von Serviceaufgaben habe die Nutzung einiger Geschäftsstellen in den letzten Jahren stark nachgelassen.

"Durch die Konzentration auf größere Standorte mit zeitgemäßer Ausstattung sowie der Schließung von kleinen Geschäftsstellen - welche aktuell teilweise nur noch sehr reduzierte Öffnungszeiten haben - wird die Zahl von heute 17 auf künftig 12 mitarbeiterbesetzte Geschäftsstellen reduziert", heißt es in der Pressemitteilung. 

Geschäftsstellen in Amerdingen, Mönchsdeggingen, Nördlingen "Steigweg", Alerheim und Buttenwiesen schließen komplett

Die Geschäftsstelle in Amerdingen schließt am Freitag, 27.11.2020 nach Geschäftsschluss. Als neuer Service können Sparkassen-Kunden in Amerdingen künftig bis zu 250 Euro im örtlichen Dorfladen abheben. 

Die Stadt-Geschäftsstelle „Steigweg“ schließt am Freitag, 27.11.2020 (inkl. SB-Standort) nach Geschäftsschluss. Der in der Geschäftsstelle „Steigweg“ vorhandene Einzahl- und Auszahlgeldautomat wird in der SB-Geschäftsstelle „Hofer Straße“ eingebaut, so dass die Kunden – insbesondere Firmenkunden – außerhalb der Innenstadt mit einem Parkplatz vor der SB-Geschäftsstelle ihr Geld einzahlen können. Die Geschäftsstelle in Mönchsdeggingen schließt am Donnerstag, 26.11.2020 (inkl. SB-Standort) nach Geschäftsschluss. Die SB-Geschäftsstellen in Alerheim und Buttenwiesen auf dem REWE-Parkplatz werden am 27. November 2020 geschlossen. Die SB-Geschäftsstelle Blindheim ist seit Mai 2020 aufgrund einer Sprengung geschlossen und wird nicht wieder in Betrieb genommen.

Nur noch Selbstbedienungsautomaten in Deinigen und Möttingen 

Die Filiale Deiningen schließt am Freitag, 27.11.2020 nach Geschäftsschluss. Die Geschäftsstelle bleibt als SB-Geschäftsstelle erhalten. Die Geschäftsstelle Möttingen schließt am Dienstag, 24. November 2020 nach Geschäftsschluss. Auch diese Geschäftsstelle bleibt als SB-Geschäftsstelle erhalten. 

Bargeldlieferung nach Hause

Damit bleibt die Sparkasse Dillingen-Nördlingen mit nur noch 12 Geschäftsstellen und 13 SB-Geschäftsstellen in der Region präsent. Trotzdem soll die "Nähe am Kunden" durch Kundenberaterinnen und Kundenberater mit „Gesichtern aus der Region“ weiterhin sichergestellt werden, indem eine qualifizierte Kundenberatung – auch zu Hause im Wohnzimmer des Kunden – angeboten wird. Und für die Erledigung von Serviceaufgaben, die nicht über das Internet erfolgen sollen, stellt die Sparkasse zusätzliche Serviceleistungen zur Verfügung. Zum Beispiel kann über den "Geldexpress" bei Bedarf kostenfrei Bargeld zum Kunden nach Hause geliefert werden. Kuverts für die kostenfrei Zusendung von Überweisungen oder Unterlagen können bestellt werden und Busfahrkarten zu Bankgeschäften werden gegen Vorlagen übernommen. 

Mitarbeiter werden nicht entlassen 

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in den Geschäftsstellen Amerdingen, Deiningen, Steigweg, Mönchsdeggingen und Möttingen eingesetzt sind, werden künftig in der Geschäftsstelle Nördlingen in gewohntem Umfang erreichbar sein. Die persönliche Betreuung der Kunden durch ihre bisherigen Berater bleibt dadurch weiterhin gewährleistet. (mk/pm)