25. April 2018, 16:49

VARTA Storage Nummer 3 der Speicherhersteller in Europa

Laut EuPD belegt das Unternehmen 2017 den Bronzerang der Heimspeicheranbieter auf dem europäischen Kontinent
Nördingen - VARTA Storage aus Nördlingen ist im Jahr 2017 der drittgrößte Anbieter von Energiespeichersystemen für den Privatgebrauch in Europa gewesen. Das hat das Bonner Markt- und Meinungsforschungsinstitut EuPD Research nun in seiner jüngsten Markt-Studie ermittelt. „Die unabhängige Bestätigung freut uns sehr“, sagt Gordon Clements, General Manager Residential Power & Energy der VARTA Storage GmbH. „Die Nachfrage nach unseren Speichern wächst ständig.“ Das Marktvolumen mit Energiespeichersystemen hat sich seit 2015 mehr als verdoppelt, wie EuPD vorrechnet. Deutschland ist mit Abstand der größte Absatzmarkt in Europa, gefolgt von Italien, UK, Österreich und Frankreich.
VARTA Storage ist seit Ende 2016 auf dem italienischen Markt präsent, im Herbst 2017 folgte der Markteintritt in Großbritannien. Ebenfalls 2017 hat das Unternehmen sein Produktportfolio erweitert und neu aufgestellt. Neu hinzu kam jüngst VARTA pulse. Der kleine, kompakte Wandspeicher ist in zwei Leistungsklassen erhältlich: 3,3 Kilowattstunden (kWh) und 6,5 kWh. „Sicherheit zeichnet unsere Speicher aus ebenso wie die Fähigkeit, anbieteroffen mit vielen Smart-Home-Anwendungen zu kommunizieren“, sagt Clements weiter. Die Anzahl an Partnerprodukten, mit denen die Energiespeicher kommunizieren können, wächst stetig weiter und lässt Installateuren und Hauseigentümern alle Möglichkeiten offen. In den vergangenen zwei Jahren ist das Partnernetzwerk auf mittlerweile über ein Dutzend kompatible Anwendungen gewachsen. (pm)