3. April 2018, 13:08

PEKiP – jetzt auch in Donauwörth

(Bild. Pekipverein) Bild: DRA
Ab April 2018 werde in den Räumen der Evangelischen-Montessori-Kinderkrippe in Donauwörth/Parkstadt PEKiP-Kurse angeboten.
Was aber ist PEKiP?
Donauwörth - PEKiP steht als Kürzel für das „Prager-Eltern-Kinder-Programm“. Es handelt sich hier um ein Konzept für die Gruppenarbeit mit Mütter/Väter und ihrem Kind im ersten Lebensjahr.
Die Eltern lernen durch genaue Beobachtung ihr Baby in seiner momentanen Befindlichkeit und Entwicklung besser wahrzunehmen und können es in seinem Tun begleiten. PEKiP-Gruppen bestehen aus maximal 8 Erwachsenen und ihrem Baby. Alle Kinder sind im gleichen Alter.
Was während der Stunde geschieht, entscheidet jedes Kind nach seinem individuellen Bedürfnis. Die Gruppe wird von einer speziell für PEKiP ausgebildeten Fachkraft geleitet. Diese gibt Anregungen für Bewegungs- und Sinneserfahrungen. Ziel ist es aber auch die Eltern in der neuen Lebenssituation im Gespräch zu begleiten und den Erfahrungsaustausch sowie die Kontakte der Eltern zu fördern.
Für Babys die zwischen dem 01.11.2017 und dem 31.12.2017 geboren sind, ist der Kursbeginnn am 27.04.2018.
Für Babys die im Mai bis Ende Juni geboren werden beginnt der Kurs dann am 19. September 2018.

Info

Sind sie neugierig geworden? Nähere Auskünfte zu den PEKiP-Kursen erhalten sie unter: antje.wiedenmann@web.de oder unter der Handy-Nummer: 0152 3404 1784 (pm)
Bild: Pekipverein
Bild: Pekip.de