23. Februar 2018, 10:26

Rückenwind für Freie Schule Lech-Donau

(von links nach rechts) Sandra Gärtner (Geschäftsführung), Miriam Rau (Schulleitung) und
Schüler der Klassen 1 - 10. Bild: Doris Weber
Eine anonyme Stiftung aus dem Großraum Nürnberg spendete an die Freie Schule Lech-Donau einen Betrag von 10.000 Euro. Die Schulleiterin Miriam Rau freut sich über die Spende da diese neu angemeldeten Kindern zugutekommen wird. 
Lauterbach - Wenn Eltern eine Privatschule mit einem alternativen pädagogischen Konzept gründen, verdient das Rückenwind, findet der Vorstand einer Stiftung im Großraum Nürnberg. Der Stifter, der anonym bleiben möchte, unterstützt darum die Freie Schule Lech-Donau mit einer Spende von 10.000 Euro. "Bildung in ein nachhaltiges, alternatives Lernen, das unseren Kindern nicht nur Faktenwissen, sondern den Bogen der größeren Zusammenhänge erklärt, ist immer noch die beste Investition in unsere gemeinsame Zukunft", betont das Stiftungs-Team.
Schulleiterin Miriam Rau ist stolz und froh über diese Spende, denn diese wird neu angemeldeten Kindern zugutekommen. Das Schulgeld für sie kann dadurch stark ermäßigt werden. Sandra Gärtner-Rohrlack, Gründerin und Geschäftsführung der Stiftung Freien Schule Lech-Donau, informiert: "Es muss nicht alles mit demselben, sondern Verschiedenes mit verschiedenen Maßen gemessen werden. Dieses Zitat von Rudolph Steiner, dem Begründer der Waldorfpädagogik, beschreibt sehr anschaulich, welche Philosophie in der Freien Schule Lech-Donau seit Gründung vor über 7 Jahren unser Denken und Handeln prägt." Kleine Klassen mit höchstens 25 Schülern mit engagierten Lehrerinnen und Lehrern bieten in Lauterbach Kindern die Möglichkeit, sich ohne Notendruck auf das Leben vorzubereiten. Das pädagogische Konzept fußt auf der Waldorfpädagogik. Die Anmeldetage für das Schuljahr  2017/2018 sind der kommende Montag und Dienstag, 26. und 27. Februar 2018. Infos und Anmeldung über das Sekretariat sind telefonisch unter  08274 99700-0 möglich.
Die Stiftung verbindet noch ein weiteres Ziel mit ihrer Spende: Weitere Unterstützer und Förderer zu finden, damit die Freie Schule Lech-Donau ihr Großprojekt, den Neubau in Donauwörth, stemmen kann. Die Räumlichkeiten in Lauterbach stoßen in den nächsten Jahren an ihre Grenzen. (pm)