3. Dezember 2021, 12:03
Nachhaltigkeit

Grundschule Tapfheim ist Gewinner der Aktion "Autofrei zu Kita und Schule"

Das Bild zeigt die Klassensprecherinnen und Klassensprecher der Grundschule Tapfheim sowie von links nach rechts Herrn Karl Malz, Bürgermeister Tapfheim; Frau Alexandra Kammer, Rektorin Grundschule Tapfheim und Frau Ursula Leinfelder, Familienbeauftragte des Landkreises Donau-Ries bei der Übergabe des Hauptpreis-Gutscheins vor der Tapfheimer Grundschule. Bild: Ursula Leinfelder
6.717 Kinder aus 60 Einrichtungen und 33 Gemeinden haben sich Ende September 2021 zum Ziel gesetzt, ohne Elterntaxi zur Kita und Schule zu kommen. Jetzt stehen die Gewinner der Aktion "Autofrei zu Kita und Schule" fest.

In der Woche vom 22. September bis 1. Oktober 2021 waren so viele Kinder wie nie zu vor zu Fuß, mit dem Lauf-/Fahrrad, dem Tretroller oder den öffentlichen Verkehrsmitteln zur Kita und Schule unterwegs. Die Projektkoordinatorin und Familienbeauftragte des Landkreises Donau-Ries, Ursula Leinfelder, zeigte sich hoch erfreut über die Resonanz, denn viele der teilnehmenden Einrichtungen berichteten von einer deutlich spürbaren und nachhaltigen Verminderung des Bring- und Abholverkehrs durch Elterntaxis an Kitas und Schulen.

Aktion motiviert Eltern zum Umdenken

Dass gerade die Kleinsten in unserem Landkreis so viel bewegen können, zeigt das Feedback aus der Wemdinger Grundschule: "Insgesamt hat die Aktion einen sehr positiven Effekt gehabt, ich hätte nicht gedacht, dass sie so sehr angenommen wird", so die Rektorin Frau Margit Stimpfle. "Die Kinder waren jedes Mal richtig stolz auf sich selbst, weil sie gelaufen sind und so einen grünen Punkt auf das Mitmach-Plakat kleben durften. Das motivierte die Schulkinder und trug dazu bei, dass sie ihre Eltern zum Umdenken bewegten", berichtet die Schulleiterin weiter.

Attraktive Preise für die Gewinner-Schulen

Mitmachen hat sich in vielerlei Hinsicht gelohnt, denn unter allen angemeldeten Kitas und Schulen wurden attraktive Preise verlost: So dürfen sich die Kinder der Tapfheimer Grundschule im Frühjahr 2022 auf einen großen Aktionstag mit dem ADAC Südbayern e. V. im Wert von über 2.500 Euro freuen. Die Kita in Wallerstein erhält einen Tretrollerständer und in Balgheim steht schon bald ein neuer Fahrradständer für die Kindergartenkinder und deren Fahrräder bereit. Als kleines Dankeschön und Anerkennung für ihren Einsatz erhielten alle teilnehmenden Einrichtungen Urkunden und Bücher zum Thema Verkehrssicherheit und Nachhaltigkeit. 

Nachhaltigkeit und Verkehrssicherheit in Zukunft weiter stärken

Landrat Stefan Rößle bedankt sich nochmals bei allen teilnehmenden Kindern sowie deren Eltern und hofft, dass im nächsten Jahr noch mehr Kitas und Schulen bei der Aktion mitmachen werden. "Die Vielzahl der positiven Auswirkungen zeigen, wie wichtig jeder einzelne Beitrag zum Thema Nachhaltigkeit und Verkehrssicherheit ist. Dies wollen wir auch in Zukunft stärken und fördern." (pm)