22. September 2021, 15:52
VHS

Ein Spaziergang in die Geschichte Oettingens

Symbolbild Bild: pixabay
Am Sonntag, den 3. Oktober 2021 beginnt um 13:00 Uhr ein dreistündiger Spaziergang durch Oettingen.

Die etwa 8 Kilometer lange Wanderung führt zu Plätzen, die für die Geschichte von Oettingen wichtig waren, aber die die wenigsten kennen. Welche Bedeutung hatte das römische Dorf im Norden der Stadt? Wo lag die Turmhügelburg und die Wallanlage und welche Funktion hatten sie? Wo stand der Oettinger Galgen? Was hat es mit dem Schwalbeweiher auf sich? Was kann der Oettinger Menhir erzählen? Wo stand der römische Bauernhof von Oettingen? An welchem Ort lag der bisher älteste bekannte Friedhof Oettingens? Alle diese Plätze werden bei der Wanderung aufgesucht und dort die entsprechenden Informationen gegeben. Treffpunkt ist der Gruftgarten Oettingen.

Die Corona-Hygieneregeln werden beachtet!

Teilnahme ist nur nach Anmeldung unter www.vhs-oettingen.de oder Telefon 09082 / 90154 möglich. (pm)