1. Februar 2018, 12:38

13-jährige Schülerin wird von Pkw angefahren

Symbolbild Bild: DRA
Am Dienstagmittag kurz nach 13:00 Uhr wurde eine 13-jährige Schülerin bei der Adalbert-Stifter-Straße von einem Pkw angefahren, als diese die Fahrbahn betrat, um in Richtung Bushaltestelle zu gehen.
Donauwörth - Mit einem Tag Verzögerung wurde ein Verkehrsunfall in der Adalbert-Stifter-Straße angezeigt. Das Geschehen ereignete sich schon am Dienstag kurz nach 13.00 Uhr. Zwei 13-jährigen Schülerinnen liefen am westlichen Fahrbahnrand der Adalbert-Stifter-Straße. Ohne auf den Verkehrs zu achten trat eine von beiden vom Fahrbahnrand nach links und wollte anscheinend die Straße in Richtung Bushaltestelle überqueren. Dabei achtete sie nicht auf den laufenden Verkehr und stieß mit einem Pkw zusammen, der gerade an den Mädchen vorbei fuhr. Die 13-jährige wurde am linken Bein angestoßen, stürzte aber nicht sondern setzte ihren Weg zur Bushaltestelle fort. Der Autofahrer, mutmaßlich ein älterer Mitschüler im Gymnasium hielt kurz an und schimpfte, bevor er seine Fahrt fortsetzte. Weil die Geschädigte erst später Schmerzen im Bein verspürte, kam es nicht zu einer zeitnahen Unfallaufnahme.
Die Polizei sucht nun den beteiligten Autofahrer und mögliche Zeugen des Vorfalls. (pm)