16. Mai 2019, 10:05

18-Jähriger kommt von Fahrbahn ab

Symbolbild Bild: pixabay
Am vergangenen Mittwochnachmittag verursachte ein 18-jähriger Pkw-Fahrer einen Verkehrsunfall. Ohne Fremdeinwirkung geriet er nach rechts und streifte mit seinem Pkw die Schutzplanke.

Ein 18-jähriger Fahranfänger musste am Mittwoch gegen 16.50 Uhr „Lehrgeld“ zahlen. Der junge Mann, der seinen Führerschein seit fünf Monaten besitzt, fuhr auf der B 2 in Richtung Süden. Kurz vor der Anschlussstelle Nordheim kam er ohne Fremdeinwirkung aus Unachtsamkeit nach rechts und streifte die Schutzplanke. Er hielt dann in Nordheim an und verständigte korrekt die Polizei über seinen Unfall. Die genaueren Umstände seiner Unachtsamkeit wollte der junge Mann nicht nennen. Während sich der Schaden an der Schutzplanke in Grenzen hält, wird der Eigenschaden auf mindestens 3.000 € geschätzt. Das nicht mehr fahrbereite Auto musste abgeschleppt werden. (pm)