30. Januar 2019, 09:33

20-Jährige gerät mit Pkw auf Gegenfahrbahn

Archivbild Bild: DRA
Vermutlich aus Unachtsamkeit geriet am vergangenen Dienstagmorgen eine 20-jährige Pkw-Lenkerin mit ihrem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn. Die Frau streifte mit ihrem Pkw das Fahrzeug eines 59-Jährigen.

Am Dienstagmorgen kam es kurz nach 07.00 Uhr auf der Südspange zu einem Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person. Eine 20-jährige Schülerin fuhr mit ihrem Auto auf der Südspange in Richtung Tapfheim. Kurz nach der Wehrholzstraße kam sie aus bisher unbekannten Gründen nach links. Möglicherweise war sie abgelenkt und steuerte deshalb über die Fahrbahnmitte.

Auf der Gegenfahrbahn streifte sie dann das Fahrzeug eines 59-jährigen Geschädigten. Dabei verletzte sich die Unfallverursacherin leicht und kam mit dem Rettungsdienst in die Donau-Ries Klinik. Ihr Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird auf ca. 10.000 € geschätzt. (pm)