2. Juni 2019, 21:45

20-Jähriger ertrinkt im Hamlarer Baggersee

Symbolbild Bild: pixabay
Die Rettungskräfte kämpften nach einem Badeunfall um das Überleben eines jungen Mannes. Der 20-Jährige verstarb allerdings am Abend im Krankenhaus.

Am frühen Sonntagnachmittag ist im Hamlarer Baggersee ein 20-jähriger Mann aus Asbach-Bäumenheim beim Schwimmen tödlich verunglückt.
Eine 47 Jahre alte Frau hatte gegen 14.25 Uhr beobachtet, wie der Mann alleine im See schwamm und unvermittelt unterging. Sie alarmierte sofort über die „112“ die Wasserrettung.

Mit Booten und Tauchern wurde an der Unglücksstelle nach der Person gesucht, auch ein Rettungshubschrauber war eingesetzt. Letztendlich wurde der Mann durch Taucher nach knapp einer Stunde in einer Tiefe von etwa 5 Metern entdeckt und geborgen.

Da nach den Reanimationsmaßnahmen durch Notarzt und Rettungskräfte noch ein leichter Puls festgestellt wurde, wurde der Verunglückte auf die Intensivstation der Donau-Ries-Klinik in Donauwörth verbracht. Dort verstarb der 20-jährige allerdings kurz nach 19.00 Uhr. (pm)