13. Oktober 2020, 10:23

21-Jähriger beschädigt geparktes Auto

Bild: Polizei Bayern
Am Morgen des 12.10.2020, gegen 05.10 Uhr, stellte ein 28-jähriger Lauinger einen frischen Schaden an der Frontstoßstange seines auf einem Großparkplatz in der Fendtstraße geparkten Pkw fest.

Dieser beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auf ca. 1.500 Euro. Da sich kein Verantwortlicher meldete, erstattete der Geschädigte Anzeige. Bei Inaugenscheinnahme der umstehenden Fahrzeuge konkretisierte sich der Pkw eines 21-jährigen Rainers aufgrund eines passenden Schadensbildes als verursachend heraus. Der junge Fahrer des Wagens konnte in einer nahegelegenen Firma ausfindig gemacht werden. Auf Vorhalt räumte er ein, beim rückwärts einparken einen Anstoß bemerkt zu haben. Da er jedoch in der Eile keinen Schaden feststellen konnte, trat er seine Arbeit an. Die Unfallfluchtfahnder der Donauwörther Verkehrspolizei sicherten Lackproben vor Ort.

Es wurde ein Strafverfahren wegen Verdachts auf unerlaubtes Entfernen von der Unfallstelle eingeleitet. (pm)