31. Oktober 2020, 08:28

50-Jähriger bei Sturz schwer verletzt

Symbolbild Bild: pixabay
Ein 50-jähriger Mann stürzte am vergangenen Freitag von einem Dach in ein circa zehn Meter tiefes Loch. Der Mann wurde durch den Rettungsdienst reanimiert und schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum nach Augsburg verbracht.

Am gestrigen Freitag gegen Mittag wurde der Polizei über den Rettungsdienst ein Betriebsunfall, bei einer Firma in Asbach-Bäumenheim/Hamlar, mitgeteilt.

Wie sich herausstellte waren Mitarbeiter einer Nördlinger Hallenbaufirma dabei, an einer Halle in Hamlar ein Blechdach abzudecken. Ein 50-jähriger Mitarbeiter aus Nördlingen, setzte während der Arbeiten auf dem Dach unbedacht einen Schritt zurück und stürzte durch ein ca. 1,20 m rundes Loch ca. 10 Meter in die Tiefe, wo er reglos liegen blieb.

Der Mann konnte durch den Rettungsdienst erfolgreich reanimiert und schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum nach Augsburg verbracht werden.

Die Kriminalpolizei in Dillingen hat die Ermittlungen übernommen. (pm)