3. Juni 2020, 11:00

54-jähriger Lkw-Fahrer ohne gültige Fahrerlaubnis am Steuer

Bild: Tim Reckmann/pixelio.de
Ein Lkw-Fahrer wurde am vergangenen Dienstagnachmittag in der Dillinger Straße in Tapfheim einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellte sich heraus, dass er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Zudem fanden Polizeibeamte eine ungesicherte Gasflasche im Führerhaus.

Am 02.06.2020, um 16.55 Uhr, hielt eine Streife der PI Donauwörth auf der Dillinger Straße einen rumänischen Sattelzug zur Durchführung einer Schwerlastkontrolle an. Der Berufskraftfahrer führte eine innerdeutsche Güterbeförderung von Baden-Württemberg in die Oberpfalz durch. Er war allerdings nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis für den 40-Tonner. Die zwingend erforderliche Berufskraftfahrerqualifikation des rumänischen Staatsangehörigen war zudem bereits im Februar abgelaufen.

Weiterhin lagerte der 54-Jährige im Fußraum des Führerhauses eine volle, betriebsbereite Gasflasche mit aufgesetztem Kocher ohne jegliche Sicherung. Entsprechende Anzeigen sowie die Unterbindung der Weiterfahrt waren die polizeiliche Folge. Nach Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft wurde eine Sicherheitsleistung in Höhe von 500 Euro einbehalten. Der Disponent der rumänischen Transportfirma veranlasste, dass ein Ersatzfahrer mit gültiger Fahrerlaubnis entsandt wird. (pm)