5. Juni 2020, 09:47

66-Jähriger wird bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Symbolbild Bild: pixabay
In Löpsingen kam es am vergangenen Donnerstagabend zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 66-jähriger Pkw-Fahrer schwere Verletzungen erlitt.

Am Donnerstagabend kurz vor 19.30 Uhr befuhr ein 19-jähriger Pkw-Fahrer die Bachstraße in Richtung B 466 und wollte die dortige Kreuzung geradeaus überqueren. Er überfuhr die Kreuzung ohne anzuhalten, obwohl er ein Stopp-Schild zu beachten gehabt hätte. Gleichzeitig fuhr ein 66-jähriger Pkw-Fahrer auf der B 466 in Richtung Oettingen.

Auf der Kreuzung kam es zu einem heftigen Zusammenstoß, wobei der vorfahrtsberechtigte Pkw von der Fahrbahn geschleudert wurde und sich überschlug. Der 66-jährige Mann wurde schwerverletzt und musste vom Rettungshubschrauber zur weiteren Behandlung nach Augsburg geflogen werden. Der junge Unfallverursacher wurde leichter verletzt ins Krankenhaus Nördlingen eingeliefert.

Die Unfallstelle musste während der Versorgung der Verletzten und zur Unfallaufnahme ungefähr zweieinhalb Stunden lang komplett gesperrt werden. Die Polizei wurde von den Feuerwehren Nördlingen, Deiningen und Löpsingen bei der Sperrung unterstützt. Die verschmutzte Fahrbahn wurde von der Straßenmeisterei gereinigt. Die beiden Unfallfahrzeuge erlitten Totalschaden, ebenso wurden Leitplanken und ein Verkehrszeichen im Bereich der Unfallstelle beschädigt. Der Gesamtschaden beträgt geschätzt 48 000 Euro. (pm)