6. März 2020, 11:28

Abbieger kracht in überholendes Fahrzeug

Symbolbild Bild: Diana Hahn
Am vergangenen Donnerstagmorgen krachte ein 45-Jähriger beim Versuch abzubiegen in ein überholendes Fahrzeug.

Am vergangenen Donnerstagmorgen um 07:30 Uhr, befuhr ein 45-jähriger Monheimer die Oettinger Straße aus Richtung der Wallfahrt und wollte an deren Ende nach rechts auf die Staatsstraße 2214 abbiegen. Er hatte dort mittels Verkehrszeichen angeordnet die Vorfahrt des Querverkehrs zu beachten. Ein 78-jähriger Wemdinger befuhr zur selben Zeit die Staatsstraße von Amerbach kommend
in Richtung Wemding und überholte aufgrund freier Strecke einen vor ihm fahrenden Lkw. Der abbiegende 45-Jährige übersah dies augenscheinlich und bog trotzdem auf die Fahrbahn ein. Er krachte dadurch dem bevorrechtigten, überholenden Querverkehr frontal in die Fahrzeugseite. Durch die Kollision wurde glücklicherweise niemand verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 3.500 Euro. Der einbiegende Unfallverursacher wurde wegen der Vorfahrtsmissachtung angezeigt. Er muss nun mit einem Bußgeldverfahren rechnen. (pm)