27. September 2020, 10:10

Angebranntes Essen löst Feuerwehreinsatz aus

Symbolbild Bild: pixabay
Angebranntes Essen löste gestern in Donauwörth einen Feuerwehreinsatz aus.

Gestern Abend gegen 21.00 Uhr bereitete sich ein 49-jähriger Mann in seiner Wohnung  in Donauwörth, Essen in der Pfanne zu. Auf Grund seiner Alkoholisierung schlief er anschließend ein. Die erhebliche Rauchentwicklung, die sich bis ins komplette Treppenhaus des Mehrfamilienhauses zog, bemerkte er nicht. Zu einem offenen Feuer
kam es nicht. Die hinzugezogene Feuerwehr entfernte die Pfanne aus dem Haus und belüftete das Haus. Anschließend konnten sämtliche Bewohner das Gebäude wiederbetreten. Der entstandene Sachschaden erstreckt sich ausschließlich auf die Pfanne.(pm)