26. April 2021, 14:10
Körperverletzung

Anzeige wegen Ruhestörung endet in Schlägerei

Symbolbild Bild: pixabay
In Bäumenheim eskalierte in der Nacht von Sonntag auf Montag ein Nachbarschaftsstreit derart, dass die beiden beteiligten Männer handgreiflich wurden und sich gegenseitig leicht verletzten.

Am 26.04.2021, um 00:30 Uhr, beschwerte sich ein 43-jähriger Bäumenheimer bei der PI Donauwörth über massiven, ruhestörenden Dauerlärm aus der Wohnung über ihm. Der 44-jährige Verursacher wurde wenig später von einer verständigten Polizeistreife zur Nachtruhe ermahnt. Nachdem die Beamten den Einsatzort wieder verlassen hatten, stellte augenscheinlich der „Ermahnte“ den Anrufer zur Rede. Infolgedessen kam es zu einem heftigen verbalen Streit zwischen den beiden Mittvierzigern.

Als diesen die Argumente ausgingen, mündete die Auseinandersetzung in einen körperlichen Disput. Beide Kontrahenten schlugen so aufeinander ein, dass sie von ihren jeweiligen Ehefrauen räumlich getrennt werden mussten. Die Männer erlitten jeweils diverse Kratz- und Schürfwunden und informierten abermals die Polizei. Die kurzer Zeit später erneut eintreffenden Beamten zeigten beide wegen des Verdachts der vorsätzlichen Körperverletzung an. (pm)