3. August 2021, 11:15
Betrug

Auf Fakeshop hereingefallen

Von zu Hause können sich alle Interessierte in den Polit-Talk einwählen und sich aktiv mit einbringen. Eine vorherige Anmeldung ist dennoch nötig. Bild: Pixabay
Eine 33-jährige Frau wollte im Internet einen Fahrradanhänger kaufen. Nachdem sie das Geld auf ein spanisches Bankkonto überwiesen hatte, wurde die Ware nicht geliefert.

Eine 33-jährige Frau kaufte online bei einem sogenannten Fakeshop einen Fahrradanhänger zu einem Preis von 771 Euro und zahlte den Gesamtbetrag vorab auf ein spanisches Bankkonto ein. Nach der Vorkasse wunderte sich die Geschädigte darüber, dass die Ware nicht geliefert wurde und recherchierte im Internet. Schließlich erfolgte am 02.08.2021 eine Betrugsanzeige bei der PI Donauwörth. Die dortigen Beamten ermitteln nun gegen unbekannt. (pm)