11. Februar 2021, 10:59

Auffahrunfall auf steiler Gefällestrecke

Symbolbild Bild: pixabay
In der Donauwörther Parkstadt ereignete sich am Mittwochabend ein Auffahrunfall. Aufgrund von Schneeglätte konnte eine 58-Jährige nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr einem 34-Jährigen ins Heck. Beide Pkws blieben fahrbereit.

Am 10.02.2021, um 18.57 Uhr, befuhr ein 34-jähriger Donauwörther die steil abfallende Jurastraße von der Parkstadt kommend bergab in Fahrtrichtung der Nürnberger Straße. Aufgrund von Schneeglätte fuhr der Mann in seinem Pkw eigenen Angaben zufolge sehr langsam. Eine ihm in gleicher Richtung nachfolgende 58-jährige Frau konnte infolge nicht angepasster Geschwindigkeit ihren Pkw nicht mehr abbremsen und fuhr dem 34-Jährigen ins Heck.

Die Unfallstelle befand sich exakt unter der Brücke der Bundesstraße 2. Beide Pkw blieben fahrbereit, der Gesamtschaden beläuft sich auf geschätzte 1.500 Euro. Die aufnehmenden Beamten zeigten die Unfallverursacherin wegen Missachtung der Straßenverkehrsordnung an. (pm)