11. September 2020, 09:44

Auffahrunfall mit verletzter Fußgängerin

Symbolbild Bild: DRA
In Oettingen kam es am Donnerstagabend an einem Fußgängerüberweg zu einem Unfall mit einer verletzten Person.

Am Donnerstagabend überquerten zwei Fußgänger den Fußgängerüberweg am Schloßbuck in Oettingen. Ein 60-jähriger Pkw-Fahrer hielt dazu ordnungsgemäß an, um die Fußgänger passieren zulassen. Allerdings erkannte der hinter ihm fahrende 33-jährige Pkw-Fahrer die Verkehrssituation nicht und fuhr auf den wartenden Pkw auf.

Durch den Aufprall wurde dieser Pkw nach vorne geschoben und touchierte dabei die 61-jährige Fußgängerin. Diese stürzte dadurch über die Motorhaube zu Boden und musste mit einer Nasenbeinfraktur und mehreren Prellungen im Krankenhaus ärztlich versorgt werden. Die beiden Pkw-Fahrer blieben unverletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 23.000 Euro. (pm)