24. Juli 2020, 11:43

Auto überschlägt sich bei Asbach-Bäumenheim: Fahrer verletzt

Der zerstörte Unfallwagen. Bild: BGB movie productions
Ein schwerer Autounfall ereignete sich am Donnerstag, 23. Juli, auf der B 2 bei Asbach-Bäumenheim.

Am 23.07.2020, um 15.53 Uhr, befuhr ein 60-jähriger Neubrandenburger mit seinem SUV der Marke Honda die Bundesstraße 2 von Augsburg kommend in Richtung Donauwörth. Unmittelbar nach der Anschlussstelle Bäumenheim-Nord geriet der 60-Jährige aus bislang unbekannter Ursache alleinbeteiligt auf gerader und übersichtlicher Strecke von der Fahrbahn ab, geriet in das rechte Bankett, prallte dort frontal in einen großen Vorwegweiser und danach gegen mehrere Verkehrsschilder. Der Wagen übersteuerte und überschlug sich letztlich komplett. Nach dem Überschlag kam der Pkw quer zur Fahrtrichtung mittig auf beiden Fahrspuren und glücklicherweise auf den Rädern zum Stehen.

Nur durch Glück und gute Reaktion der anderen Verkehrsteilnehmer prallte keines der weiteren Fahrzeuge auf der Bundesstraße in den verunfallten Wagen. Der Verursacher konnte sich selbst verletzt aus dem Fahrzeugwrack befreien, wurde noch vor Ort notärztlich erstversorgt und anschließend per Rettungsdienst in die Donau-Ries-Klinik eingeliefert.

Die aufnehmenden Polizeibeamten der Donauwörter Inspektion verständigten noch an der Unfallstelle die Straßenmeisterei, welche den einsturzgefährdeten Vorwegweiser per Kran abbauen ließ. Die FFW Bäumenheim war zur Reinigung der Unfallstelle und Ableitung des Verkehrs mit 30 Einsatzkräften vor Ort. Das völlig zerstörte Unfallwrack wurde abgeschleppt. Insgesamt entstand ein Schaden von mehr als 25.000 Euro. Die nördlich führende Bundesstraße war in diesem Abschnitt für etwa zwei Stunden voll gesperrt. (pm)