7. Mai 2021, 09:51
Unfall

Autofahrer verliert Sicht und kracht in Nothaltebucht

Symbolbild Bild: pixabay
Wegen starkem Regen verlor ein Autorfahrer auf der B2 bei Donauwörth die Sicht und kam von der Fahrbahn ab.

Am Donnerstag um 17.45 Uhr, fuhr ein 52-jähriger Nürnberger bei Regenwetter bei Donauwörth auf der zweispurigen Bundesstraße 2 in Richtung Norden. Kurz vor einer Nothaltebucht unterhalb des Parkhotels wirbelte ein vorausfahrender 40-Tonner so starke Gischt auf, dass der Autofahrer den eigenen Angaben zufolge nichts mehr sah und bei voller Fahrt nach rechts von der Fahrbahn abkam.

Der Wagen krachte in die Nothaltebucht und prallte dort sowohl gegen ein Verkehrsschild als auch gegen ein Zusatzzeichen. An dem Pkw wurde durch den Anprall die Beifahrerseite erheblich beschädigt.

Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 2.000  Euro. Der 52-jährige Fahrer blieb unverletzt. Die aufnehmenden Beamten verwarnten den Unfallfahrer und übersandten eine Schadensmeldung an die zuständige Straßenmeisterei. (pm)