16. Dezember 2020, 14:15

Autofahrer weicht Lkw aus und verunfallt

Symbolbild Bild: Diana Hahn
In Wemding kam es am vergangenen Dienstagvormittag zu einem Verkehrsunfall, als ein 75-jähriger Pkw-Fahrer einem Lkw ausweichen musste. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von 3.000 Euro.

Am 15.12.2020, um 11.45 Uhr, befuhr ein 38-jähriger Berufskraftfahrer mit seinem Sattelzug die Senefelder Straße in östliche Richtung und wollte dort den Stadelmüllerweg überqueren. Hierbei übersah er den von rechts kommenden, vorfahrtsberechtigten Pkw eines 75-jähriger Wemdingers. Dieser musste nach rechts ausweichen, um einen Zusammenstoß mit dem 40-Tonner zu verhindern und prallte in der Ausweichfolge mit seinem rechten Vorderrad massiv gegen den Bordstein.

Hierbei wurde die rechte Achsaufhängung des Wagens komplett herausgerissen. Es entstand ein Schaden von geschätzten 3.000 Euro. Zu einem Zusammenstoß der beiden ungleichen Kraftfahrzeuge kam es glücklicherweise nicht. Der verursachende Lkw-Fahrer wurde von den aufnehmenden Beamten vor Ort angezeigt. (pm)