22. September 2020, 11:30

B2 war nach Verkehrsunfall gesperrt

Symbolbild Bild: Polizei Bayern
Am frühen Dienstagmorgen ereignete sich ein Unfall auf der B2 bei Kaisheim. Ein Fahrer eines Kleintransporters übersah einen wartenden Pkw-Fahrer auf dem Einfädelungsstreifen und prallte ins Fahrzeugheck.

Am 22. September 2020, um 05:55 Uhr, wollte ein 61-jähriger Pkw-Fahrer aus Kaisheim von Kaisheim kommend auf die durchgehende Fahrbahn der B2 fahren. Auf dem Einfädelungsstreifen musste er verkehrsbedingt warten.

Der 59-jähriger Fahrer eines Kleintransporters aus Donauwörth, der ebenfalls von Kaisheim her kommend auf die B2 fahren wollte, erkannte nicht, dass der Pkw warten musste und fuhr diesem nach einem missglückten Ausweichmanöver ins Fahrzeugheck.

Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 12.000 Euro. Der Unfallverursacher wurde leicht verletzt und wurde in ein Krankenhaus verbracht. Die B2 musste mit Unterbrechungen für ca. 30 Minuten gesperrt werden, wodurch kurzfristig ein erheblicher Rückstau entstand. Die Bergungs- und Absperrmaßnahmen wurden von der Feuerwehr Kaisheim unterstützt. (pm)