14. Juli 2019, 10:18

Betrunkener kommt von der Fahrbahn ab

Symbolbild Bild: pixabay
Zufällig fand eine Polizeistreife einen verunglückten Mann an der Böschung entlang der B2 bei Monheim. Der 65-Jährige war mit über 3 Promille von der Straße abgekommen.

Ein 65-jähriger Pkw-Lenker fuhr am Samstagnachmittag gegen 16.15 Uhr auf der B2 von Nürnberg kommend in Richtung Donauwörth. Auf Höhe eines Rastplatzes bei Monheim geriet der Mann nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr über die Böschung zwischen Fahrbahn und Rastplatz und kam dort am selbigen zum Stehen. Er stieg dann aus seinem Pkw, um den umgefahrenen Leitpfosten in Augenschein zu nehmen und stürzte dabei vermutlich alkoholbedingt zu Boden.

Die Polizeistreife fand den am Boden liegenden Pkw-Lenker zufällig bei der Vorbeifahrt und versorgte den Mann sogleich. Da er eine Platzwunde am Kopf hatte, wurde der Rettungsdienst verständigt.

Da die Polizeibeamten bei dem Mann eine deutliche Alkoholfahne festgestellt hatten, wurde ein Alcotest durchgeführt, welcher schließlich einen Wert von über drei Promille zeigte. Nachdem der Mann ins Krankenhaus gebracht wurde, wurde eine Blutentnahme veranlasst. Der Führerschein wurde sichergestellt. Durch den Verkehrsunfall entstand ein Sachschaden von insgesamt 1000,- Euro.
Am Pkw wurde die Fahrzeugfront leicht eingedrückt. Der Mann muss sich jetzt wegen eines Vergehens der Straßenverkehrsgefährdung verantworten. (pm)