20. März 2019, 08:21

Betrunkener Lkw-Fahrer verursacht Schäden

Symbolbild Bild: pixabay
In der vergangenen Nacht beschädigte ein Lkw-Fahrer beim Rangieren einen Zaun und eine Hecke. Der Lkw-Fahrer flüchtete, wurde aber aufgrund einer Zeugenaussage, in Altisheim angehalten.

Einem Zeugen fiel am Dienstag kurz vor Mitternacht im Schützenring in Donauwörth ein Lkw auf, dessen Fahrer Probleme beim Rangieren hatte. Er hatte schon einen Zaun und eine Hecke beschädigt, als der Zeuge den Fahrer ansprach. Danach fuhr er weiter in Richtung Zirgesheim. Dabei beschädigte er noch weitere Einfriedungen im Bereich des Schützenrings. Als die alarmierte Streife den Lkw in Altisheim anhalten konnte stellte sie die Alkoholisierung des Fahrers fest. Der 45-jährige osteuropäischer Fahrer des südeuropäischen Lasters war deutlich alkoholisiert. Ein Alkoholtest lässt ein Ergebnis von über 1,2 Promille erwarten.

Es wurde eine Blutentnahme veranlasst und der Führerschein sichergestellt. Wie es mit dem verkehrssicher abgestellten Laster weitergeht, ist abschließend noch nicht bekannt. (pm)