1. Februar 2019, 11:29

Betrunkener Pkw-Fahrer landet im Acker

Symbolbild Bild: pixabay
Ein 50-jähriger Pkw-Fahrer verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug, geriet ins Bankett und schleuderte quer über die Fahrbahn, bis er schließlich in einem Acker zum Stehen kommt. Bei der Unfallaufnahme stellten Polizeibeamten einen Alkoholwert von über 1,6 Promille fest.

Am Donnerstagabend, gegen 18.35 Uhr, befuhr ein 50-Jähriger mit seinem Pick Up die Kreisstraße von Otting in Richtung Wemding. Laut eigenen Angaben musste er einem Reh ausweichen. Das Ausweichmanöver hatte zur Folge, dass er die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor, ins Bankett geriet und quer über die Fahrbahn schleuderte. Das Fahrzeug kam anschließend in einem Acker zum Stehen. Zuvor beschädigte der Mann mit seinem Pkw noch mehrere Leitpfosten.

Eine zur selben Zeit entgegenkommende 56-jährige Pkw-Lenkerin musste stark abbremsen und ausweichen, um einen Zusammenstoß mit dem schleudernden Pick Up zu vermeiden.

Bei der Unfallaufnahme durch die Polizei wurde bei dem 50-Jährigen Alkoholgeruch festgestellt. Ein Test mit dem Alcomaten ergab einen Wert von über 1,6 Promille. Im Anschluss erfolgte bei der PI Donauwörth eine Blutentnahme; der Führerschein wurde sichergestellt.

Der Mann erlitt bei dem Verkehrsunfall leichte Verletzungen. Es entstand ein Gesamtschaden von schätzungsweise 6300 €. (pm)