17. Oktober 2020, 08:57

Betrunkener schläft beim Kochen ein

Symbolbild Bild: Diana Hahn
In der Nacht von Freitag auf Samstag musste die Feuerwehr in Asbach-Bäumenheim ausrücken, da ein stark alkoholisierter Mann beim Kochen eingeschlafen ist. Aufgrund der schnellen Reaktion seines Nachbars, entstand kein Brandschaden.

In der Nacht von Freitag auf Samstag, gegen Mitternacht, wurde ein 56-jähriger Bewohner der Bahnhofstraße 48 auf einen laufenden Rauchmelder in der Wohnung eines 46-Jährigen mit. Zudem stellt er Rauchgeruch fest, weshalb er die Feuerwehr informiert.

Durch die Feuerwehr Asbach-Bäumenheim wurde aufgrund des starken Brandgeruchs die Wohnungstür eingetreten. Der Mann konnte im Schlafzimmer der Wohnung festgestellt, geweckt und schließlich hinausgebracht werden.

Wie sich herausstellte, hatte sich der stark alkoholisierte Mann ein Schnitzel am Herd gebraten und war während des Bratvorgangs eingeschlafen. Die Wohnung wurde durch die Feuerwehr gelüftet. Ein Brand war nicht entstanden. Der Mann wurde aufgrund einer leichten Rauchgasintoxikation vorsorglich ins Krankenhaus nach Donauwörth verbracht.

Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500,- Euro. Den Mann erwartet nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige. (pm)