2. Juni 2020, 11:46

Dampflok setzt Bepflanzungen in Brand

Symbolbild Bild: Diana Hahn
Eine alte Dampflokomotive fuhr am 01.06.2020, um 13.25 Uhr, auf der Bahnstrecke von Ebermergen in Richtung Möttingen. Dabei flogen, technisch bedingt, glimmende Funken aus dem Schornstein der Lok, welche in der Folge vereinzelt auf durch Bepflanzungen begrünten Bahndämmen entlang der Strecke landeten.

Stellenweise bildeten sich hierdurch kleinere Feuer neben dem Streckenabschnitt. Aufgrund von Brandmeldungen waren nach Alarmierung rund 90 Feuerwehrmänner und -frauen der Wehren Harburg, Ebermergen, Wörnitzstein und Möttingen im Einsatz, um die Brandnester zu löschen. Da die Bahngleise mittels Fahrzeugen nur erschwert erreicht werden konnten, flog anschließend noch ein Hubschrauber der Bundespolizei mit Wärmebildkamera über den entsprechenden Bereich.

Nach ersten Auskünften fachkundiger Stellen, handelte es sich um einen normalen technischen Vorgang, in dessen Zusammenhang keinerlei Sachschaden entstanden ist. (pm)