28. Januar 2018, 17:03

Donauwörth: Faschingswagen brennt aus

Ein Faschingswagen aus dem Lechgebiet fing nach dem Donauwörther Faschingsumzug Feuer und brannte fast vollständig aus . Bild: DRA
Der Faschingsumzug in Donauwörth hat ein tragisches Ende gefunden, als ein Faschingswagen aus dem Lechgebiet auf dem ehemaligen Parkplatz der Schwabenhalle in Brand geriet. Eine Person wurde dabei schwer, sieben weitere leicht verletzt.
Donauwörth - Der Donauwörther Faschingsumzug war schon vorbei, als aus bislang unbekannten Gründen ein Wagen aus dem Lechgebiet, der auf dem ehemaligen Parkplatz der Schwabenhalle nach dem Umzug abgestellt wurde, Feuer fing und fast vollständig ausbrannte. Ersten Erkenntnissen zufolge hatte der Mann versucht ein laufendes Stromaggregat eines Faschingswagens mit Benzin zu befüllen. Hierbei kam es zu einer Verpuffung
Der Mann wurde durch die Verpuffung schwer verletzt und musste anschließend mit dem Rettungshubschrauber in das Unfallklinkum nach Murnau geflogen werden. Sieben  weitere Personen wurden leicht verletzt. Im Einsatz waren zahlreiche Rettungskräfte, um weitere Beteiligte Personen zu betreuen.
Die Feuerwehr Donauwörth musste unter Atemschutz den Brand im Faschingswagen löschen und einige Gasflaschen aus dem brennenden Fahrzeug bergen, um weitere Gefahren zu vermeiden.
https://www.facebook.com/DonauRiesAktuell/videos/1837132259664636/