18. Dezember 2017, 12:19

Donauwörth: Ohne Führerschein und unter Drogen am Steuer

Bild: Polizei Bayern
Bei einer Verkehrskontrolle am frühen Montagmorgen erwischte die Polizei einen 33-jährigen Pkw-Fahrer, der augenscheinlich unter Drogen stand. Bei der Kontrolle stellten die Beamten ebenfalls fest, dass der Mann keine Fahrerlaubnis besitzt. 
Bei einer Verkehrskontrolle am frühen Montagmorgen erwischte die Polizei einen 33-jährigen Pkw-Fahrer, der augenscheinlich unter Drogen stand. Bei der Kontrolle stellten die Beamten ebenfalls fest, dass der Mann keine Fahrerlaubnis besitzt. 
Donauwörth - Bei der Kontrolle eines Autos am Montag kurz vor 02.00 Uhr stellte die Polizei einen unter Drogen stehenden Fahrer fest. Der 33-jährige ausländische Staatsangehörige stand augenscheinlich unter Drogeneinfluss. Außerdem wurde festgestellt, dass er ohne Fahrerlaubnis unterwegs war. Seinen ausländischen Führerschein durfte er in Deutschland nicht verwenden.
Wegen des Verkehrsdeliktes wurde eine Blutentnahme veranlasst und das benutzte Fahrzeug vorläufig sichergestellt. Der junge Mann und sein 29-jähriger Begleiter waren zuvor in Nordheim im Bereich Angerstraße einem aufmerksamen Anwohner aufgefallen, weil sie um Häuser geschlichen seien. Möglicherweise waren sie auf Diebestour, die durch die Mitteilung und die anschließende Kontrolle vereitelt werden konnte. (pm)