1. März 2019, 10:31

Durch „zündeln“ Feuer verursacht

Symbolbild Bild: pixabay
Zwei 13-Jährige zünden aus Langeweile einen Büschel Gras an. Doch dann breitet sich das Feuer aus.

Gestern Nachmittag, gegen 16:30 Uhr, hielten sich zwei 13-jährige Buben in Hohenaltheim auf einer Grünfläche an der Ortsverbindungsstraße zu Niederaltheim, am sogenannten „Weischenbrunnen“ auf. Aus Zeitvertreib zündeten die Beiden einen Büschel Gras an, welcher Feuer fing. Das Feuer weitete sich zunächst unkontrolliert auf ca. 15 Quadratmeter aus, bis es durch einen Passanten abgelöscht werden konnte. Ein Einschreiten durch die eintreffenden Freiwilligen Feuerwehren Hohenaltheim, Niederaltheim und Mönchsdeggingen, welche mit insgesamt 30 Mann vor Ort waren, war nicht mehr erforderlich. Verletzt wurde niemand. Ein Sachschaden ist ebenfalls nicht entstanden. An einer Rüge kamen die beiden 13-jährigen Burschen jedoch nicht vorbei. (pm)