5. November 2020, 09:54

Einkaufswagen prallt gegen Auto

Symbolbild Bild: pixabay
Auf einem Parkplatz in Donauwörth stieß ein Mann mit seinem Einkaufswagen gegen einen geparkten Pkw. Er kümmerte sich nicht um den entstanden Schaden und fuhr davon. Doch ein Zeuge konnte sich sein Kennzeichen merken.

Am frühen Mittwochabend erschien ein 35-jähriger Donauwörther auf der Wache der PI Donauwörth. Er zeigte an, dass er zuvor, gegen 17.45 Uhr, auf dem Parkplatz deines Discounters in der Dillinger Straße seinen Pkw abgestellt hatte. Einem anderen Kunden entglitt - wohl beim Entladen - dessen Einkaufswagen und prallte gegen das geparkte Auto des Mannes.

Durch den Anprall verursachte der Wagen eine Beschädigung an der Fahrerseite. Diese beläuft sich auf circa 1.000 Euro. Der besagte Kunde habe dann den Einkaufswagen wieder eingesammelt und aufgeräumt und sei ohne die Ermöglichung einer Schadensregulierung davongefahren. Der Vorfall wurde von einem weiteren Zeugen beobachtet, der sich das Autokennzeichen des Verursachers merkte. Gegen den 31-jährigen Marxheimer läuft nun ein Ermittlungsverfahren wegen Verdachts auf unerlaubtes Entfernen vom Unfallort. (pm)