2. Oktober 2019, 13:30

Einsatzfahrzeug während Blaulichtfahrt gerammt

Symbolbild. Bild: pixabay
Als ein Rettungssanitäter auf dem Weg zu einem Unfall ist, wird er selbst in einen Unfall verwickelt.

Am gestrigen Dienstag, gegen 16:20 Uhr, befuhr ein alarmierter Rettungssanitäter des BRK mit seinem Einsatzwagen samt eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn die Staatsstraße 2213 auf dem Weg zu einem Verkehrsunfall. Zwischen Fessenheim und Wemding scherte während eines Überholvorganges der in gleicher Richtung fahrende Pkw eines 47-Jährigen aus dem Ries ebenfalls zum Überholen aus und fuhr dem bereits neben ihm befindlichen Rotkreuzfahrzeug in die rechte Fahrzeugfront. Es entstand an beiden Fahrzeugen ein Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3.000 EUR. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Das BRK-Fahrzeug konnte nach dem Anhalten und Personalienaustausch seine Fahrt zum Unfallort fortsetzen. Dort nahmen die Beamten der Polizeiinspektion Donauwörth dann gleich zwei Verkehrsunfälle auf.(pm)