5. April 2019, 12:21

Familien geraten beim Einkaufen aneinander

Symbolbild Bild: pixabay
Ein 12-jähriger Schüler beleidigte eine 18-Jährige. Daraufhin mischte sich auch der Vater des Schülers ein.

Eine Vorgeschichte ließ gestern Mittag in einem Discounter in der Augsburger Straße ein Aufeinandertreffen zweier Familien erneut eskalieren. Die Kinder zweier Familien waren schon öfters in der Vergangenheit in Streit geraten. Nachdem plötzlich der 12-jährige Schüler die 18-jährige Anzeigenerstatterin im Laden beleidigte, mischte sich dessen Vater noch mit ein. Auch er sprach laut Polizei beleidigende Worte gegenüber der Heranwachsenden aus und packte die Geschädigte so heftig am Oberarm, dass sie Schmerzen verspürte. Gegen den handgreiflichen Vater und Sohn wurde ein Strafverfahren eingeleitet. (pm)